logoweb
arrow-left
Zurück
search
search
/
Zimmer
Erwachsene
Kinder
Alter des Kindes
Zimmer 1
Alter
Zimmer hinzufügen
Bestätigen

VARADERO

search
search
/
Zimmer
Erwachsene
Kinder
Alter des Kindes
Zimmer 1
Alter
Zimmer hinzufügen
Bestätigen

GÜNSTIGSTER PREIS ONLINE 

arrow

SICHERE BEZAHLUNG

arrow

VERWALTUNG DER BUCHUNG

arrow

FLEXIBLE PREISE

arrow

EXKLUSIVE ANGEBOTE

arrow
homeStartseite
·
Hotels & Reiseziele
·
Varadero
·

 Varadero. DIE ESSENZ KUBAS AN EINEM HERRLICHEN ORT 

Die Touristenstadt Varadero liegt 130 km von Havanna entfernt und ist 30 km lang, wovon etwa 20 km aus Küste bestehen. Im Nordwesten der Gemeinde Cárdenas auf der Halbinsel Hicacos in der Provinz Matanzas gelegen, verfügt Varadero über die berühmtesten Strände Kubas, und so heißt auch der größte und bekannteste Strand auf dieser Halbinsel im Karibischen Meer. 


An den paradiesischen Stränden von Varadero mit ihrem feinen weißen Sand, dem warmen Wasser und den unendlichen Türkistönen können die Badegäste sich meterweit vom Ufer ins Wasser begeben, ohne vollständig bedeckt zu werden, was sowohl für Erwachsene als auch für Familien, die mit kleinen Kindern reisen, sehr attraktiv ist. 


Die Nachfrage nach einem unvergesslichen Karibikurlaub in diesem Ferienort ist das ganze Jahr über groß, wobei die Monate Dezember bis April für viele Touristen aus der nördlichen Hemisphäre die bevorzugten Monate sind, da sie mit ihrer Wintersaison überreinstimmen. Die Nebensaison oder weniger belebte Saison in Kuba umfasst offiziell die Monate Mai, Juni, September und Oktober.  


Varadero, das 2 Autostunden von der Hauptstadt Havanna entfernt liegt, ist das perfekte Urlaubsziel, um Sehenswürdigkeiten wie die kleine Insel Cayo Blanco, die Höhlen Cuevas de Bellamar, die Höhle Cueva de Ambrosio, die Halbinsel des Nationalparks Ciénaga de Zapata, die Bucht Bahía de los Cochinos, Boca de Guamá und das Dorf Taína, das ökologische Reservat Varahicacos und Städte wie Trinidad, Cienfuegos und Santa Clara zu erkunden. 


 

Verkehrsmittel: 


Mit dem Flugzeug, dem eigenen Auto, öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus), Boot, Fahrrad, Motorrad, Taxi. 

 


Entfernungen: 


Strand: 0 km 


Höhle Cueva de Ambrosio: 4 km 


Ökologische Reservat Varahicacos: 5 km 


Flughafen Santa Marta: 13 km 


Flughafen Juan Gualberto Gómez: 32 km 


Höhlen Cuevas de Bellamar: 46 km 


Boca de Guamá: 114 km 


Havanna: 130 km 


Bucht Bahía de Cochinos: 140 km 

Varadero,Kuba

SIEHE AUF DER KARTE
Das Wetter
Wednesday, July 24, 2024
icon-sun ºC
Minimum ºC
Maximum ºC
Hotels & Ziele_Varadero 12
Hotels & Ziele_Varadero 2
Hotels & Ziele_Varadero 4
Hotels & Ziele_Varadero 6
Hotels & Ziele_Varadero 8
Hotels & Ziele_Varadero 7
Alle
Strände
Ortschaften
Ein Muss
arrow-left
arrow-right
Varadero
Strände
Entspannen Sie sich am Strand von Varadero, einem der faszinierendsten Strände in ganz Kuba, und genießen Sie den feinen weißen...
Mehr lesen
iucono-pin Wie man dorthin kommt
arrow-left
arrow-right
Der Strand Rincón Francés
Strände
Varadero: Kubas schönster Strand  Vor der Entdeckung der Insel Kuba durch Christoph Kolumbus im Jahr 1492 war die Halbinsel Hicacos, die...
Mehr lesen
arrow-left
arrow-right
Havanna
Ortschaften
Besuchen Sie Havanna, die Hauptstadt Kubas und entdecken Sie eine faszinierende Stadt voller Lebensfreude, Kultur, Musik und Farbe.  Havanna, die Hauptstadt...
Mehr lesen
arrow-left
arrow-right
Bejucal, Mayabeque
Ortschaften
Ganz in der Nähe von Havanna, im Süden, liegt Felipe y Santiago del Bejucal, von den Kubanern einfach „Bejucal“ genannt,...
Mehr lesen
arrow-left
arrow-right
Remedios, Villa Clara
Ortschaften
In der Mitte der Insel, in der Provinz Villa Clara, liegt eine friedliche und prachtvolle Ortschaft. Die Rede ist von...
Mehr lesen
arrow-left
arrow-right
Havanna
Ein Muss
Ein absolutes Muss in Kuba ist der Besuch der Hauptstadt Havanna, eine der schönsten Städte Kubas, die so voller Leben...
Mehr lesen
arrow-left
arrow-right
Schnorcheln auf Kuba
Ein Muss
Auf Kuba gibt es mehr als 300 Stellen zum Schnorcheln. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die besten Stellen zum...
Mehr lesen
arrow-left
arrow-right
Kubanische Küche
Ein Muss
Finden Sie heraus, was die kubanische Küche zu bieten hat und was Sie in Kuba essen und trinken können.  Man könnte...
Mehr lesen
icon-close
Varadero

Entspannen Sie sich am Strand von Varadero, einem der faszinierendsten Strände in ganz Kuba, und genießen Sie den feinen weißen Sand. 


Der Strand von Varadero, auch bekannt als Playa Azul, ist einer der bekanntesten Strände Kubas. Was gemeinhin als Strand von Varadero bekannt ist, besteht in Wirklichkeit aus 6 Stränden, von denen die drei größten Varadero, Rincón Francés und La Alameda sind. Das kristallklare Wasser und der feine Sand erstrecken sich über mehr als 20 Kilometer entlang der Halbinsel Hicacos in der Provinz Matanzas, Kuba. Außerdem herrschen das ganze Jahr über warme Temperaturen, so dass die Region zu jeder Jahreszeit ein ideales Reiseziel ist. 


Dieser paradiesische Ort wird jedes Jahr von zahlreichen internationalen und nationalen Besuchern als Reiseziel gewählt. Unter den touristischen Unterkünften überwiegen die All-Inclusive-Hotels, die alle Einrichtungen und Dienstleistungen bieten, die Sie für einen unvergesslichen Urlaub benötigen. Wenn Sie die Zeit zum Entspannen und Erholen nutzen möchten, ist der Strand von Varadero ideal für Sie. 

icon-close
Der Strand Rincón Francés

Varadero: Kubas schönster Strand 


Vor der Entdeckung der Insel Kuba durch Christoph Kolumbus im Jahr 1492 war die Halbinsel Hicacos, die Region, in der sich Varadero heute befindet, bereits von Ureinwohnern bewohnt. Die menschlichen Überreste und piktografischen Werke, die in zwei der wichtigsten Höhlen (der Ambrosio-Höhle und der Musulmanes-Höhle) entdeckt wurden, belegen die präkolumbianische Existenz der Ureinwohner, die zur Gruppe der Taino gehörten. 


Diese Halbinsel wurde 1508 von Sebastián Ocampo bei einer Vermessung der Insel entdeckt und 1540 erstmals auf einer Karte verzeichnet. Die spanischen Eroberer vertrieben die Ureinwohner von der Halbinsel und verwandelten sie in eine Salzmine und ein Trockendock (Varadero auf Spanisch), einen Ort, an dem die Schiffe zum Schutz, zur Reinigung oder zur Reparatur abgestellt wurden. 


Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war die Halbinsel ein menschenleerer Ort, das Leben war sehr schwierig aufgrund der großen Mücken- und Sandfliegenplage, die das Leben praktisch unmöglich machte. Angezogen von den schönen Stränden versuchten viele Einwohner von Cárdenas immer wieder, die Region zu besiedeln, mussten aber wegen der unwirtlichen Lage aufgeben. 


Dieser Strand, El Rincón Francés, bietet auf einer Länge von 3,5 km den typisch feinen weißen Sand, der dazu einlädt, an diesem herrlichen Ort, einem der schönsten Kubas, zu verweilen. 

Esta península fue descubierta en 1508 por Sebastián Ocampo al realizar un bojeo por la isla y ya en 1540 aparece por primera vez registrada en un mapa. Los conquistadores españoles expulsaron a los aborígenes de la península y la convirtieron en una salina y en un varadero, lugar donde varan los barcos para su resguardo, limpieza o arreglo.

A inicios del siglo XIX la península era un lugar desierto, la vida era muy difícil debido a la presencia de grandes plagas de mosquitos y jejenes que hacían la vida prácticamente imposible. Muchos vecinos de Cárdenas intentaron habitarla una y otra vez atraídos por sus bellas playas, pero tuvieron que desistir por lo inhóspito del lugar.

La playa El Rincón Francés, consta de 3,5 km de fina y blanca arena en la que podrás gozar de uno de los rincones más bonitos de Cuba.

icon-close
Havanna

Besuchen Sie Havanna, die Hauptstadt Kubas und entdecken Sie eine faszinierende Stadt voller Lebensfreude, Kultur, Musik und Farbe. 


Havanna, die Hauptstadt Kubas, ist eine Stadt voller Paradoxe und Widersprüche. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Schönheit des historischen Stadtkerns, die außergewöhnliche Architektur, die revolutionäre und kubanische Kulturgeschichte (vom El Malecón bis zur Plaza de la Revolución, einschließlich La Giraldilla) und das breite kulturelle Angebot, was die Stadt zu einem der besten Reiseziele in Lateinamerika macht. 


Havanna, die Hauptstadt Kubas, ist eine Stadt voller Paradoxe und Widersprüche. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind die Schönheit des historischen Stadtkerns, die außergewöhnliche Architektur, die revolutionäre und kubanische Kulturgeschichte (vom El Malecón bis zur Plaza de la Revolución, einschließlich La Giraldilla) und das breite kulturelle Angebot, was die Stadt zu einem der besten Reiseziele in Lateinamerika macht. 


Havannas Geschichte ist wirklich faszinierend, und Sie werden interessante Museen, beeindruckende Projekte des Wiederaufbaus und ein großartiges künstlerisches und kulturelles Erbe vorfinden. Gemälde, Wandmalereien, Romane, Poesie, kubanische Stickerei, Rumba, das wunderbare Gefühl der lebhaften Straßen Havannas und die farbenfrohen Wandmalereien werden Ihre Sinne erfreuen und Sie werden hinter jeder Ecke alles entdecken können, was diese wunderbare Stadt zu bieten hat, von der Straßenmusik bis zum Kabarett. 


Einer der reizvollsten Aspekte Havannas ist es, zu sehen, wie das tägliche Leben in der Stadt abläuft: das Glück der Kinder, die auf der Straße Baseball spielen, die Straßenmusikanten, ein paar junge Männer, die einen 1955er Plymouth mitten auf der Straße reparieren... und diese besondere Art und Weise, in der die Menschen in Havanna sich selbst darstellen, kreieren, diskutieren, leben und vor allem das Leben genießen. Lernen Sie ihre Geschichten und die Leidenschaft kennen, die sie antreibt, während Sie eine unterhaltsame Partie Domino und die ruhige und friedliche Atmosphäre genießen. 


Vielfalt und Farbe zeigen sich nicht nur in Kunst und Kultur, denn die Fahrzeuge der Stadt sind die beeindruckendsten der Welt. Hunderte von Oldtimern aus verschiedenen Epochen und Stilen machen den Fahrzeugbestand zu einem der kultigsten der Welt. Eine Fahrt in einem dieser eindrucksvollen Fahrzeuge versetzt Sie in vergangene Zeiten und sorgt für diesen gewissen Luxus in Ihrem Urlaub. 


Kubas Hauptstadt besticht durch ihr lebhaftes Nachtleben und die Musikkultur, die auf jedem Boulevard der Stadt zu hören ist. Das Leben in Havanna ist spektakulär, wo alle Musikstile vertreten sind und mit großer Begeisterung gelebt werden. Die Stadt hat ein breites Angebot an Live-Konzerten und improvisierten Aufführungen, und auf vielen Straßen und Plätzen finden Sie großartige lokale Künstler. 

icon-close
Bejucal, Mayabeque

Ganz in der Nähe von Havanna, im Süden, liegt Felipe y Santiago del Bejucal, von den Kubanern einfach „Bejucal“ genannt, das heute zur jüngsten Provinz Mayabeque gehört. 


 In ihren Anfängen war diese Ortschaft nichts weiter als ein Landgut des spanischen Kapitäns Juan Núñez de Castilla, der den Ingenieur Pedro Menéndez Márquez mit der Planung der Stadt beauftragte, die 1714 mit dreißig Gründerfamilien als solche proklamiert wurde. 


Wahrscheinlich haben die ersten Siedler nicht geahnt, dass dieser Ort im Laufe der Jahre mit einer Vielzahl von Ereignissen gesegnet sein würde.  


Das bedeutendste Ereignis war die Einweihung der ersten von den Spaniern in Kuba und in der Neuen Welt gebauten Eisenbahnstrecke, die Havanna 1837 mit Bejucal verband. Deshalb gibt es heute das älteste Eisenbahnmuseum des Kontinents, das sich im oberen Bereich des Bahnhofs aus dieser Zeit befindet. 


Das Reizvollste an Bejucal sind jedoch die Charangas, oder Volksfeste, die dort ab Heiligabend gefeiert werden und bei denen Tausende von Menschen aus ganz Kuba und dem Ausland zusammenkommen. Die Gemeinden von Bejucal sind in die Gruppen „La Espina de Oro“ und „La Ceiba de Plata“ unterteilt, die in einer gesunden Rivalität miteinander stehen, was sie dazu ermutigt, Festwagen mit populären und traditionellen Motiven und Symbolen vorzubereiten. 

E

Es treten die typischen Figuren „La Macorina“, „La Culona“, „El Yerbero“ und „La Mujiganga“ auf, die in den Straßen im Takt der Trommeln eine Conga (Polonaise) tanzen.  


Es ist ein Fest, bei dem Farbe und Leuchtkraft in einem eindrucksvollen Schauspiel zusammenkommen, das sowohl journalistische Chroniken als auch Bücher über die Ursprünge und den Erhalt dieser Tradition in Bejucal inspiriert hat. 

icon-close
Remedios, Villa Clara

In der Mitte der Insel, in der Provinz Villa Clara, liegt eine friedliche und prachtvolle Ortschaft. Die Rede ist von San Juan de los Remedios, die dritte spanische Siedlung auf Kuba während der Eroberung, aus der später die „Octava Villa“ (die achte Kleinstadt) wurde. 


Wunderschöne, gut erhaltene Gebäude aus dem 17. bis 19. Jahrhundert stehen rund um den Platz Isabel II, und einzigartig in Kuba, denn vor dem Platz stehen gleich zwei Kirchen: Die Kirche Nuestra Señora del Buen Viaje und die Pfarrkirche San Juan Bautista. In letzteren sind dreizehn wunderschöne goldene Altäre zu sehen, zusammen mit Gemälden, die jahrelang von den Einheimischen bewacht wurden, da sie die Piraten fürchteten, die sich an den karibischen Küsten herumtrieben und die Ortschaft mehr als einmal überfielen. Erst 1946 wurde die Kirche einer umfassenden Restaurierung unterzogen und die Stücke von großem patrimonialem Wert kamen zum Vorschein. 


Aus kultureller Sicht ist Remedios der Schauplatz zahlreicher Volksfeste. Zweimal im Jahr wird das Johannisfest gefeiert: am 24. Juni und am 29. August, zu Ehren der Geburt und des Todes von Johannes dem Täufer (San Juan Bautista). Aber der am meisten erwartete Moment sind die Parrandas Remedianas, das Stadtfest, das zwischen dem 16. und 24. Dezember stattfindet. Wie in Bejucal teilt sich die Ortschaft in zwei Gruppen auf, die um die beste Ausschmückung des Platzes, die schönsten Wagen und das originellste Feuerwerk konkurrieren. 

icon-close
Havanna

Ein absolutes Muss in Kuba ist der Besuch der Hauptstadt Havanna, eine der schönsten Städte Kubas, die so voller Leben ist, dass Sie sich in das frühe 20. Jahrhundert zurückversetzt fühlen. 


Havanna hat 3 Stadtviertel, die für Touristen am interessantesten sind: Habana vieja, Habana centro und Vedado. 


Spazieren Sie den Malecón (Hafenmole) entlang, mieten Sie ein almendrón (altes Auto) auf dem Paseo de Martí, besuchen Sie den Platz der Revolution gehen Sie an einem Sonntagmorgen in die Hamel's Gasse, nehmen Sie einen Drink im Hotel Nacional, einen Mojito in der Bodeguita del medio oder einen Daiquiri im La Floridita, besuchen Sie das Kapitol oder spazieren Sie die lebhafte Straße Obispo entlang - das sind nur einige der Dinge, die Sie auf Ihrer Reise durch Havanna nicht verpassen sollten. 

icon-close
Schnorcheln auf Kuba

Auf Kuba gibt es mehr als 300 Stellen zum Schnorcheln. Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die besten Stellen zum Schnorcheln. Wir unterscheiden zwischen Orten auf dem Festland und den Halbinseln/Inseln, auch Cayos genannt. 


Sie können nicht von Kuba abreisen, ohne vorher in Varadero zu schnorcheln, dabei können Sie auch die Saturno-Höhle besuchen, eine wunderschöne natürliche Höhle in der Nähe des Flughafens von Varadero. Wenn Sie keine Lust mehr haben, am Strand zu liegen, bietet sich dieser Ausflug an; eine der besten Unternehmungen in Varadero. Im Inneren der Höhle gibt es einen wunderschönen kristallklaren See, wo Sie im Dunkeln mit Fischen schwimmen können. Das ist eine sehr eindrucksvolle Erfahrung. 


Varadero bietet Ihnen einen unvergesslich farbenfrohen Tag, wenn Sie sich zum Schnorcheln in den paradiesischen Gewässern entscheiden. Sie werden sich vorkommen wie im Aquarium. 

icon-close
Kubanische Küche

Finden Sie heraus, was die kubanische Küche zu bieten hat und was Sie in Kuba essen und trinken können. 


Man könnte sagen, dass die Grundlage der kubanischen Küche die spanische Küche ist, die zahlreiche Zutaten und Zubereitungsarten beigesteuert hat. Da es jedoch schwierig war, einige der typischen Zutaten der spanischen Gerichte in Kuba zu bekommen, führten die Kreolen nach und nach neue Elemente aus ihrem Land ein. 


Die kubanische Küche wurde auch von der afrikanischen Küche beeinflusst, denn während der Zeit der Sklaverei waren die Köche oft Sklaven. Dieser Einfluss wirkte sich stark auf die Zubereitung der Gerichte aus und brachte auch neue Zutaten wie die Süßkartoffel mit sich. 


Ebenso nahm Kuba Tausende chinesischer Einwanderer auf, die auch zur kubanischen Küche beitrugen. Das herausragendste Element des chinesischen Beitrags war die Kirsche. 


All diese Einflüsse haben der kubanischen Küche eine eigene, in der Welt einzigartige Identität verliehen. 


Einige Spezialitäten der kubanischen Küche: 


Congrí: dieses Gericht besteht aus roten Bohnen, Schweinefleisch, Schweineschwarten, Speck und Reis. 


Moros y Cristianos: hierbei handelt es sich um Reis mit gedünsteten schwarzen Bohnen. 


Lechon: Jungschwein Es wird gebraten oder gegrillt serviert. 


Yucca mit Mojo: gekochte Yucca mit einer Sauce aus Öl, Knoblauch, Salz, Pfeffer und Zitrone. 


Ajiaco: eine Art Ragout aus getrocknetem und gesalzenem Fleisch, begleitet von Gemüse, Mais, grünen Kochbananen, Kartoffeln usw. 


Langosta Enchilada: ein typisches Hummer-Gericht, das den Touristen vorbehalten ist. 


Tostones: plattgedrückte und frittierte Scheiben von grüner Banane. 


Tasajo a la cubana: getrocknetes und geschmortes Fleisch. Wird mit reichlich Sauce serviert. 


Tamal en cazuela con mariscos: hierbei handelt es sich um einen Eintopf aus Maispastete und Meeresfrüchten mit einer würzigen Sauce. 


Ropa Vieja: Gemüse mit Fleisch. 


Aber neben dem leckeren Essen können Sie in Kuba auch einige der typischen Getränke probieren, denn Kuba ist ein Paradies der Cocktails. Hier werden die berühmten Mojitos, Rum Collins, Daiquiris und Piña Coladas tagtäglich konsumiert. 


Der König der alkoholischen Getränke ist der Rum, ein Nationalgetränk, das weltweiten Ruhm erlangt hat. Es gibt eine große Anzahl von Rum-Marken, von denen jede sogar unterschiedliche Sortimente und Qualitäten aufweist. Am bekanntesten ist der Havana Club, aber auch der Caribbean Club, Matusalén, Caney, RonV.C., Varadero, Bucanero, Bocoy und Paticruzado werden sehr geschätzt. Bemerkenswert ist auch der 15 Jahre alte Ron Santiago, den es nur in der Stadt Santiago de Cuba gibt. 


Rumliköre und Fruchtliköre sind köstlich, und in Kuba werden sie nicht nur getrunken, sondern auch zum Aromatisieren von Obst- und Fruchtsalaten verwendet. 

Hecho