Buchen

Serviceleistungen

Wanderwege

Neue Aktivität im Grand Sirenis.

1. Küstenwanderweg

Auf diesem Weg können Sie das repräsentativste Ökosystem der Küste von Quintana Roo sehen. Das Gebüsch der Küste, die Stein- und Sandstrände, die nicht nur für die Altenvielfalt von grossem Interesse sind, sondern die auch einen Dienst für die Umwelt leisten. Sie sind für den Schutz und die Stabilität der Küste gegen Unwetter und die Gezeiten zuständig. Zudem bilden sie eine wichtige Zone für die Eiablage der Meeresschildkröten.

2. Dschungel- und Gebüschpfad

Auf diesem Pfad können Sie die verschiedenen Sequenzen der für die Region typischen Ökosysteme des Küstengebiets von der Halbinsel Yucatan kennen lernen. Beginnend in einer flachen Dschungellandschaft und endend in einem Steinstrand. hinweg über eine Zone mit Küstengebüsch und einem Übergang dieser beiden göttlichen Ökosysteme ineinander. Bei genauem Hinsehen kann man leichte Veränderungen, die an diesen Stellen auftreten. erkennen. Nicht nur bei den Pflanzen, die charakteristisch für diese Umgebung sind, sondern auch an der Beschaffenheit des Bodens und der Feuchtigkeit der Umgebung. All dies beeinflusst die Arten und Anzahl der Tiere, die man dort mit ein wenig Glück beobachten kann: Waschbären, Dachse und Rotwild unter anderem.

3. Dschungel- und Mangrovenpfad

Auf diesem Pfad kann man die Cenoten (Süsswassergrotten, Höhlen bei denen teilweise die Decke eingestürzt ist) und die sogenannten "rejolladas" für die Yucatanhalbinsel typische Höhlen bestaunen. Ausserdem kann man die Mangrovenvegetation und das Dschungeltiefland sehen. In dieser Umgebung kann man über 122 Pflanzenarten und 97 Tierarten vorfinden. Deshalb empfehlen wir diesen Pfad in Ruhe zu begehen um die grösstmöglichste Chance zur Beobachtung der Fauna zu haben.

4. Pflanzgartenpfad

Der Grand Sirenis Riviera Maya Komplex unterhält im Rahmen seiner Verantwortung für die Umwelt einen Pflanzgarten. In ihm sollen vor allem die einheimischen Pflanzenarten der Region erhalten und verbreitet werden. Zusätzlich wird somit der Wasserverbrauch eingeschrenkt und chemische Produkte kommen nicht zum Einsatz. Eine Vielzahl der Pflanzen die im Pflanzgarten zu sehen sind, sind in Mexiko gesetzlich geschützt da sie teilweise vom Aussterben bedroht sind. Andere haben einen hohen Wert für die Umwelt, da sie den Tieren als Futter und zu derem Schutz dienen.

Der Pflanzgarten besteht aus den folgenden 5 Zonen:

  • Düne und Strand
  • Küstengebüsch
  • Feuchtgebiet
  • Dschungel
  • Zierpflanzen


Düne und Strand
Die Vegetation in diesem Ökosystem ist sehr speziell, da sie extremen Konditionen ausgesetzt ist. Sehr starkes Sonnenlicht, das Risiko vom Sand begraben zu warden, die kontinuierliche Brandung des Meeres und das Salzwasser machen ihnen zu schaffen.

Küstengebüsch
Das Küstengebüsch ist die charakteristische Vegetation für die Region in der sich das Hotel befindet. Das Grand Sirenis Riviera Maya ist umsäumt von Sand- und Steinstränden und vom Küstengebüsch existieren 22 verschiedene Arten.

Feuchtgebiet
Das Ökosystems des Feuchtgebiets charakterisiert sich durch Pflanzen die eine hohe Feuchtigkeit ertragen können und einige von ihnen können auch in überschwemmten Gebieten gedeihen.

Dschungel
Den Dschungel den wir in diesem Bereich sehen können besteht aus Bäumen verschiedener Grössen. Ausserdem sehen sie dort eingetopfte Pflanzen. die an ihren endgültigen Bestimmungsort kommen, wenn sie die nötige Grösse erreicht haben.

Zierpflanzen
​Die Zierpflanzen sind die, die nicht typisch für die Region sind und gezüchtet werden, um zu dekorativen Zwecken vermarktet zu werden.


weitere 

Serviceleistungen

 im 

Grand Sirenis Riviera Maya

Ungefährer Wechselkurs, nur zu Informationszwecken gültig. Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Buchung, gemäß der geltenden Rechtsvorschriften, in Landeswährung bezahlt wird.

akzeptieren

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um unseren Service zu verbessern. Falls Sie weitersurfen, verstehen wir dies als Akzeptanz dieser Nutzungsbedingung.