Sirenis Hotels & Resorts plant, den größten Solarpark Ibizas auf den Dächern seiner Hotels in Port des Torrent anzulegen.

Nachrichten

None
4. November 2021 12:27

4.000 Quadratmeter Photovoltaikmodule werden eine Leistung von 0,8 Megawatt erzeugen.

Mit der Installation von 4.000 Quadratmetern Solarpaneelen auf den Dächern der beiden ibizenkischen Hotels in Port des Torrent, den Familien-Resorts Sirenis Seaview Country Club und TUI Blue Aura, setzt Sirenis Hotels & Resorts ein erneutes Zeichen für Nachhaltigkeit.

Das Besondere an dieser neuen Photovoltaikanlage auf den Hotels Sirenis Seaview Country Club und TUI Blue Aura ist, dass sie einen erheblichen Zuwachs an grüner Energie auf Ibiza darstellt, da dieses Projekt 0,8 Megawatt (MW) erzeugen wird, und damit 0,3 Megawatt mehr als die Summe der anderen Dachprojekte auf der Insel.

Dieses neue Projekt der Sirenis Hotels & Resorts besteht aus der Installation von 1.761 Paneelen, die auf 4.000 Quadratmetern auf den Dächern der Hotels in Port des Torrent auf Ibiza angebracht werden. Ein auf mehreren Dächern befindlicher Solarpark - ohne Bebauung des Geländes - wird der größte seiner Art auf der Insel sein und bis zu 30 % des Energiebedarfs der Einrichtungen des Komplexes decken.

Pedro Matutes, Geschäftsführer von Sirenis Hotels & Resorts, erklärte: "Dieses Projekt entspricht einer Verringerung von 666 Tonnen CO2 pro Jahr oder, anders ausgedrückt, der Pflanzung von 4.000 Bäumen. Sirenis Hotels & Resorts plant zusätzliche Maßnahmen zur Einsparung von Strom, indem elektrische Geräte durch energieeffizientere ersetzt werden, bis 33 % des Verbrauchs der Einrichtungen in einer gewöhnlichen Saison gedeckt werden können".

Die Installation dieser Photovoltaik-Infrastrukturen, deren Kosten sich auf 650.000 Euro belaufen, wird diese Anlage zum Ort mit der höchsten Produktion an Solarenergie auf den Pityusen und wahrscheinlich auf den Balearen machen.

Mit diesem neuen Projekt der Sirenis Hotels & Resorts wird auf Ibiza mit Hilfe des Programms SOLBAL2, das vom Institut für Energiediversifizierung und Energie-Einsparung (IDAE) mit EFRE-Mitteln verwaltet wird, 1,3 Megawattstunden erneuerbare Energie pro Jahr erzeugen. Das Programm wird aus Mitteln des Bundes finanziert und zielt darauf ab, die Elektrifizierungsstrategie des Archipels mit grünen Energien zu stärken, wobei der Schwerpunkt auf der Photovoltaik liegt.

#SirenisExperiences
Ungefährer Wechselkurs, nur zu Informationszwecken gültig. Wir möchten Sie daran erinnern, dass die Buchung, gemäß der geltenden Rechtsvorschriften, in Landeswährung bezahlt wird, und in Kuba ausschließlich in Kubanischen konvertiblen Pesos (CUC).